ParkettOil « Pflegemittel « Loba On Top! - der Oberflächenspezialist für Parkett und Holzfußböden

ParkettOil

ParkettOil

Bestellbar im
LOBA Online-Shop

Zum Shop

oder unter
Tel. 07156 / 357 - 0
Erfrischende Pflege für geölte Böden
Artikelnummer: 104614

Pflegeöl auf Lösemittelbasis. Zum Schutz geölter Böden.

  • Auffrischung für strapazierte und verschlissene Böden
  • Behebt leichte Schäden im Grundieröl
  • Ideal zur vollflächigen Pflege oder partiellen Ausbesserung
  • Sichere und einfache Verarbeitung
  • Erhält die rutschhemmenden Eigenschaften von geölten Böden


Einsatzbereich: Geeignet für die Pflege von geölten Holzfußböden.

 

Erhält die matte Optik geölter Böden und poliert sich dabei nicht selbstständig auf. Die Unterhaltspflege kann auch partiell erfolgen. Bei gleichzeitiger Auffrischung des Bodens werden Absatzstriche und andere festhaftende Verschmutzungen entfernt, zudem werden auch leichte Schäden im Grundieröl behoben.

 

Bodenarten

Holzboden
Artikelnummer Variante Größe
104614-15 ParkettOil 1,0 l
104614-22 ParkettOil 5,0 l

Verarbeitungshinweise

Allgemeine und ggf. produktspezifische Arbeitsschutzbestimmungen beachten. Nähere Hinweise finden sich GISCODE bezogen in den Betriebsanweisungen, die unter www.wingis-online.de erhältlich sind.

Verdünner: Das Produkt ist verarbeitungsfertig eingestellt und darf nicht verdünnt werden!

Auftragsgerät/Materialverbrauch:
LOBATOOL Wischwiesel, Sprühkanne oder Tuch / 10-30 ml/m² (30-100m²/l).

Trocknungszeit:
Vorsichtig begehbar nach 4-6 Stunden. Volle Belastbarkeit und Abdeckung nach 12 Stunden.

Anwendung

Neu verlegte Mehrschichtelemente sowie frisch geölte Böden

Staubfrei reinigen (fegen, saugen). ParkettOil gleichmäßig mit einem fusselfreien Tuch oder einem Wischwiesel auftragen. Überschuss egalisieren und Pfützenbildung vermeiden. Böden mit anhaftenden Verschmutzungen durch feuchtes Wischen mit LOBACARE® ParkettSoap reinigen. Nach vollständiger Trocknung ParkettOil auftragen.

Genutzte Böden mit Gebrauchspuren

Durch eine gründliche Reinigung mit LOBACARE® Cleaner oder LOBACARE® ParkettSoap, bei Bedarf auch durch maschinelles Egalisieren mit leicht abrasiven Pads (beige/grün) vorbereiten. Nach vollständiger Trocknung ParkettOil auftragen.

Bei stärkeren Schäden

Es kann eine Überarbeitung mit einem Imprägnieröl erforderlich sein. Hinweise hierzu geben wir in den LOBA Pflegeanweisungen für geölte Holzfußböden.

Auf größeren Flächen

Es kann im SprayCleaner-Verfahren gearbeitet werden. ParkettOil durch Sprühen und maschinelles Egalisieren (Einscheibenmaschine mit Padscheibe weiß) aufbringen.

Auf nicht saugfähigen Untergründen

Bei neu verlegten oder kaum genutzten werkseitig UV-geölten Parkettböden kann das Pflegeöl nicht ins Holz einziehen, es kommt zu Benetzungsstörungen und/oder Trocknungsverzögerungen. Zur Pflege dieser Böden ist z.B. LOBACARE® NatureWax alternativ zu verwenden.

Wichtige Hinweise

Getränkte Lappen, Pads und andere Arbeitsmittel in geschlossenen Behältern aufbewahren, Öl in Verbindung mit
Schleifstaub, Stofflappen u. ä. mit Wasser anfeuchten oder in einem verschließbaren Eimer aufbewahren bzw. brandsicher entsorgen - ansonsten Selbstentzündungsgefahr.

Allgemeine Hinweise

Reinigung der Arbeitsgeräte: Arbeitsgeräte mit Lösemitteln, wie z. B. Pinselreiniger reinigen.

Trocknungszeit

Die angegebenen Trocknungszeiten gelten bei +20°C und 55% bis 65% relativer Luftfeuchtigkeit, sowie sorgfältiger Belüftung der Arbeitsräume, frei von Zugluft. Tiefere Temperaturen, höhere rel. Luftfeuchtigkeit, schlechte Belüftung führen zu  Trocknungsverzögerungen. Vor Erreichen der Endhärte nicht feucht reinigen und keine Teppiche auflegen. Zur Abdeckung der Oberfläche vor Erreichen der Endhärte LOBATOOL Cover 400 verwenden. Produktspezifische Angaben finden sich in den jeweiligen Technischen Informationen.

Sicherheitshinweise

Bei der Verarbeitung und Trocknung stark lösemittelhaltiger Produkte entstehen entzündliche Lösemitteldämpfe. Daher sind Feuer, offenes Licht, Schweißen, Rauchen usw. im Gefahrenbereich verboten. Arbeits- und Lagerräume gut durchlüften. Elektrische Geräte in den Arbeits- und Nebenräumen sind rechtzeitig abzuschalten, so dass diese bei Beginn der Arbeiten erkaltet sind. Jede Funkenbildung, auch an elektrischen Anlagen, vermeiden. Materialbehälter dicht geschlossen halten. Lösemittelempfindliche Bauteile, Pflanzen oder Tiere (Aquarien) aus dem Einwirkungsbereich der Lösemitteldämpfe entfernen.

Diese Informationen und alle weiteren Hinweise und Empfehlungen, die wir zur Beratung des Verarbeiters abgeben, sind das Ergebnis bisheriger Erfahrungen und beziehen sich auf Normbedingungen. Aufgrund der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und Verarbeitungsbedingungen entbinden wir den Anwender nicht davon, Eigenversuche durchzuführen oder sich technische Beratung durch Rücksprache mit der LOBA-Anwendungstechnik einzuholen. Empfehlungen der Belagshersteller und aktuelle Normen sind zu beachten. Unsere Haftung und  Verantwortung richtet sich ausschließlich nach unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und wird weder durch diese Information, noch durch unsere Beratung erweitert. Mit Erscheinen einer neuen technischen Information verliert die alte ihre Gültigkeit.