Die Geschichte unseres Erfolgs

1922 Gründung
Wilhelm Hornung und Dr. Max Fischer gründen am 13.04.1922 die "Vereinigte Wachswarenfabriken AG Hornung und Dr. Fischer" in Ditzingen bei Stuttgart. Das Produktionsprogramm besteht vor allem aus Fußboden- beizen und -reinigern sowie Skiwachs, Schuhcremes, Lederfetten und Haushaltskerzen.

1937 Umwandlung
Die Gesellschaft wird in eine Kommanditgesellschaft umgewandelt. Die "Vereinigte Wachswarenfabriken Hornung und Dr. Fischer KG" entsteht.

1952 Produktexpansion
Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Farben und Lacken wird in das Produktprogramm aufgenommen. Das Unternehmen wird neu organisiert

und in 3 Geschäftsbereiche aufgeteilt.

1959 Pionierarbeit
LOBA bringt das weltweit erste Wärmedämmverbundsystem unter der Marke Dryvit® auf den Mark. Ein bedeutender Beitrag zur Energieeinsparung.

1971 Umfirmierung
Das Unternehmen wird umfirmiert in die

"LOBA-HOLMENKOL-CHEMIE Dr. Fischer und Dr. Weinmann KG".

1991 Neuer Geist

Michael Fischer, Sohn des Firmengründers Dr. Max Fischer übernimmt die Geschäftsführung. LOBA fokussiert sich weiter auf die Werterhaltung von Parkett-, Holz-, und Korkfußböden.

1993 Ausgliederung
Der Geschäftsbereich Fassadenschutz mit Wärmedämmverbundsystem, Kunstharzputzen, Fassadenfarben, Betonsanierungen und Spezialbe- schichtungen wird in die LOBA Bautenschutz GmbH & Co. KG, Freiberg/N., ausgegliedert. Die LOBA GmbH & Co. KG bleibt mit ihrem Stammsitz in Ditzingen bei Stuttgart.

1995 Vorsprung
LOBA setzt einen bis heute unerreichten Standard mit wasserbasierten Zweikomponenten-Systemen für die Parkettversiegelung.

1996 Trennung
Die LOBA Bautenschutz GmbH & Co. KG, Freiberg/N., wird im Zuge der Konzentration auf das Fußbodengeschäft planmäßig verkauft.

1998 Expansion
Gründung der ersten ausländischen Tochtergesellschaft LOBA-WAKOL POLSKA Sp.z o.o. in Polen.

2000 Investition und Innovation
Durch umfangreiche Investitionen und den Ausbau der Vertriebsaktivitäten kann der Marktanteil von 25 Prozent in Deutschland trotz rückläufiger Baukonjunktur weiter ausgebaut werden. Im gleichen Jahr bringt LOBA den  Wasserlack 'WS Global' auf den Markt, von dem keine kantenverleimende Wirkung ausgeht und auch die Markteinführung der ersten High Solid Grundierung für Wasserlacke erfolgte in diesem Jahr.

2002 Konzentration / Innovation Farbenspiel
Ausgliederung des Geschäftsbereichs Holmenkol in die HOLMENKOL Sport-Technologies GmbH & Co. KG.

LOBA präsentiert die erste anwendungsfreundliche Beize 'ProColor' zur einfachen Colorierung von Parkett und Holzfußböden.

 

2007 Expansion
Gründung der Tochtergesellschaft Loba-Wakol, LLC, USA und der Repräsentanz „LOBA Representative Office Dubai”.

 

2009 Innovation
Vorstellung des weltweit ersten emissionsarmen und transparenten Systems für den vorbeugenden Brandschutz.

 

2011 Einführung Advanced Technology

Advanced Technology (A.T.) steht für die neuste Generation von LOBA Produkten mit revolutionären Technologien, innovativen Rohstoffen und/ oder verbesserten Anwendungen.

 

2011 Einführung des Umwelt- und Qualitätssystems

Die Einführung des integrierten Management-Systems nach ISO 9001:2008 und ISO 14001:2004 ist Ausdruck unseres Verständnisses der stetigen Fortentwicklung der Qualität und der Umweltverträglichkeit unserer Produkte.

 

2012 feiert LOBA 90-jähriges Firmenjubiläum.

Mit gezielter Innovation, großer Leidenschaft und technischem Know-how

ist es uns gelungen, LOBA als führendes Unternehmen in unserer Branche weltweit zu etablieren. In diesem Jahr bringt LOBA die erste wasserbasierte Pflegelinie NATURE für geölte und gewachste Böden auf den Markt. Zudem erfolgt die Markteinführung der neuen Generation für UV-vor-Ort Versiegelungssysteme LOBACURE. Das System setzt neue Standards in der Renovierung.

 

2013 Einführung der Reaktivbeizen ActiveColor

Eine weitere Innovation von LOBA: Kreative Boden-Colorierung vor der Imprägnierung mit HighSolid Öl.

2014 Expansion
Gründung von LOBA Trading (Shanghai) Company Limited, China

 

2015Investition

Bau des neuen Logistik- und Schulungszentrums.

Präsent in über 60 Ländern ist LOBA heute ein weltweit kompetenter Partner. Die Erschließung neuer Märkte wird mit Nachdruck vorangetrieben. LOBA ist Technologieführer und behauptet die Marktposition insbesondere durch ständige Innovationen. Produziert wird weiterhin ausschließlich in Ditzingen bei Stuttgart.