Sportbodenpflege « Pflegemittel « Loba On Top! - der Oberflächenspezialist für Parkett und Holzfußböden

Sportbodenpflege

Sportbodenpflege


Bestellbar im
LOBA Online-Shop

Zum Shop

oder unter
Tel. 07156 / 357 - 0
Die Wischpflege für die Sporthalle
Artikelnummer: 10059-32

Reinigung und Pflege in einem Arbeitsgang. Wischpflegemittel auf Wasserbasis.

  • Zur regelmäßigen Wischpflege in Sporthallen
  • Kann auch maschinell verarbeitet werden
  • Erfüllt Anforderungen der deutschen und europäischen Sportbodennorm
  • Sehr ergiebiges Konzentrat
  • Kann auch maschinell verarbeitet werden
  • Keine umweltbelastende Grundreinigung erforderlich


Einsatzbereich: Geeignet für die Reinigung und Pflege von PVC-, Linoleum- und Gummibelägen in Sporthallen.

 

Bodenarten

LinoleumbodenPVC-Boden
ArtikelnummerVariante Gebindegröße
10059-32Sportbodenpflege10,0 l

Verarbeitungshinweise

Losen Schmutz und Staub vorab mit Staubsauger, Besen oder Mopp entfernen. Allgemeine und ggf. produktspezifische Arbeitsschutzbestimmungen beachten. Nähere Hinweise finden sich GISCODE bezogen in den Betriebsanweisungen, die unter www.wingis-online.de erhältlich sind. Material gut aufschütteln.

Verdünner: Wasser

Auftragsgerät/Materialverbrauch:
LOBATOOL Wischmopp. Auf Großflächen geeigneten Flachwischmopp, Marob-Gigant oder Scheuer-Saug Automat verwenden. / Je nach Anwendung ca.500 - 1000ml auf einen Eimer mit 10l Wasser geben, ausreichend für 100m².

Trocknungszeit: ca. 60 min.

Anwendung

Erstpflege

Falls eine Erstpflege mit einem Dispersionspflegemittel wie z.B. LOBACARE® SportCare nicht möglich ist, Sportbodenpflege 1:5 mit Wasser mischen und damit die Bodenbeläge wischen. Überstehende Naßstellen nachwischen. Nicht nachpolieren.

Unterhaltspflege (manuell)

Sportbodenpflege im Verhältnis 1:10 mit Wasser mischen und mit einem Wischmopp wischen. Zur punktuellen Reinigung Sportbodenpflege unverdünnt auf die verschmutzten Stellen auftragen und intensiv mit einer Reinigungsmaschine oder einem angefeuchtetem Handpad bearbeiten.

Unterhaltspflege (maschinell)

Sportbodenpflege im Verhältnis 1:5 mit Wasser mischen und die Bodenbeläge mit einem Scheuer-Saug Automaten wischen. Damit eine ausreichende Pflegewirkung erreicht wird, ist auf eine unmittelbare Absaugung zu verzichten. Die Restfeuchtigkeit auf der Fläche trocknen lassen. Zur punktuellen Reinigung Sportbodenpflege unverdünnt auf  die verschmutzten Stellen auftragen und intensiv mit einer Reinigungsmaschine oder einem angefeuchteten Handpad
bearbeiten.

Grundreinigung

Produkt ist wieder entfernbar durch eine Grundreinigung mit LOBACARE® Grundreiniger Spezial, bei Linoleum Belägen muss LOBACARE® CareRemover verwendet werden, für Details siehe technische Information zum Produkt.

Wichtige Hinweise

Die Fläche darf nicht mit der Reinigungslösung überschwemmt werden. Die Verwendung von zu viel Wasser in Verbindung mit zu langer Einwirkzeit kann Quellungen verursachen und muss daher vermieden werden. In Gerätehülsen eingedrungene Feuchtigkeit kann Belagsquellungen und Korrosion verursachen, daher sind die Hülsendeckel zum Trocknen zu öffnen.

Allgemeine Hinweise

Reinigung der Arbeitsgeräte: Arbeitsgeräte sofort mit Wasser reinigen.

Trocknungszeit

Die angegebenen Trocknungszeiten gelten bei +20°C und 55% bis 65% relativer Luftfeuchtigkeit, sowie sorgfältiger Belüftung der Arbeitsräume, frei von Zugluft. Tiefere Temperaturen, höhere rel. Luftfeuchtigkeit, schlechte Belüftung führen zu Trocknungsverzögerungen. Vor Erreichen der Endhärte nicht feucht reinigen und keine Teppiche auflegen. Zur Abdeckung der Oberfläche vor Erreichen der Endhärte LOBATOOL Cover 400 verwenden. Produktspezifische Angaben finden sich in den jeweiligen Technischen Informationen.

Diese Informationen und alle weiteren Hinweise und Empfehlungen, die wir zur Beratung des Verarbeiters abgeben, sind das Ergebnis bisheriger Erfahrungen und beziehen sich auf Normbedingungen. Aufgrund der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und Verarbeitungsbedingungen entbinden wir den Anwender nicht davon, Eigenversuche durchzuführen oder sich technische Beratung durch Rücksprache mit der LOBA-Anwendungstechnik einzuholen. Empfehlungen der Belagshersteller und aktuelle Normen sind zu beachten. Unsere Haftung und Verantwortung richtet sich ausschließlich nach unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und wird weder durch diese Information, noch durch unsere Beratung erweitert. Mit Erscheinen einer neuen technischen Information verliert die alte ihre Gültigkeit.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Datenschutzerklärung OK