Über LOBA

Technische Exzellenz

Competence: Wir bieten unseren Kunden technische Exzellenz

Seit 100 Jahren in Deutschland etabliert, haben wir weltweit höchste Standards in Qualität und Nachhaltigkeit. Unser anwendungstechnisches Wissen sichert unseren Kunden hervorragende Ergebnisse für ihre Projekte.

Unsere Produkte werden von unseren Teams Anwendungstechnick und Forschung & Entwicklung kontinuierlich getestet, um eine gleichbleibende Qualität sicherzustellen und um unsere Produkte auf Basis neuer Anforderungen unserer Kunden und des Gesetzgebers weiterzuentwickeln.

Die Tests sind sehr umfassend und beinhalten folgendes:

  • Single Scratch

  • Abrieb

  • Durchrieb

  • Chemikalienbeständigkeit

  • Festkörper

  • Micro-Scratch

  • Verarbeitungsfreundlichkeit

  • Body (Fülle)

  • Levelling

  • Ansätze

  • Schleifbarkeit (Zwischenschliff)

  • Wood color

  • Antrockung

Das passende Produkt für jedes Projekt:
Nachhaltigkeitsanforderungen und Beanspruchung

Welche Nachhaltigkeitsanforderungen hat das Projekt?

Die Nachhaltigkeitsdatenblätter geben Ihnen einen Überblick über die Nachhaltigkeitsaspekte eines Produktes. Einen tieferen Einblick in die Nachhaltigkeitssiegel erhalten Sie hier.

Welcher Beanspruchung wird der Boden unterzogen sein?

Die LOBA Beanspruchungsklassen helfen dabei.
Wir haben die Beanspruchungsklasse unserer Lacke durch eine eindeutige Berechnungsmethode definiert. Es wurden 4 Testkategorien ausgewählt, die am stärksten die Beständigkeit der Lacke repräsentieren:

  • Single Scratch

  • Abrieb

  • Durchrieb

  • Chemikalienbeständigkeit

Die 1K und 2K Lacke werden auf Basis der Laborwerte in den jeweiligen Kategorien auf einer Skala von 1-10 bewertet und daraus einen Mittelwert errechnet.

Beispiel Berechnung anhand vom 2K Duo
Darstellung am Produkt

Die 4 Testkategorien im Detail

Zu erst wird eine Kratzbelastung der Probe mit steigender Gewichtskraft vorgenommen und anschließend wird in einer Lichtkammer das visuelle Ergebnis nach genau festgelegten Kriterien beurteilt.

Je höher die notwendige Gewichtskraft, desto kratzbeständiger ist die Probe gegen grobe Kratzer.

Hierbei wird nur die Lackschicht ohne Grundierung belastet.
Die Probe wird einem Abriebstest über insgesamt 1.000 Zyklen unterzogen. Anschließend wird das Gewicht der Probe vorher und nachher verglichen und damit der Abrieb exakt bestimmt.

Je geringer der Abriebswert – also der Gewichtsverlust – desto höher ist die Beständigkeit der Oberfläche gegen Verschleiß.

Hierbei wird der gesamte Aufbau mit Grundierung belastet.
Mit der Methode „CS-17 Falling Sand“ wird die Probe einem starken abrasiven Test ausgesetzt bis die Holzoberfläche durchgerieben ist und alle Lackschichten komplett entfernt sind.

Je höher die benötigte Zyklenzahl für den Durchrieb ist, desto länger ist auch die Haltbarkeit des gesamten Aufbaus.

16 Chemikalien werden auf die Proben appliziert und nach einer bestimmten Einwirkungszeit (für fast alle Chemikalien 24 Stunden) entfernt. Nach einem Tag Regeneration wird die Lackoberfläche nach genau festgelegten Kriterien visuell beurteilt und mit einem Punktsystem bewertet.

  1. Wasser
  2. Rotwein
  3. Tee
  4. Kaffee
  5. Natriumcarbonat
  6. Essigsäure
  7. Zitronensäure
  8. LOBA CareRemover
  9. Paraffin-Öl
  10. Olivenöl
  11. Ethanol 48% (Spirituosen)
  12. Ethanol 96% (Desinfektionsmittel)
  13. Chloramin T (Desinfektionsmittel)
  14. Aceton (enthalten in Nagellackentfernern)
  15. Butylacetat (starkes Lösemittel)
  16. Ammoniak

Je höher die erreichte Punkteanzahl, desto beständiger ist die Oberfläche gegen Chemikalien.

Logo LobaDieser Browser wird leider nicht unterstützt.

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser oder aktualisieren Sie die bestehende Software.

> ECMAScript 6 erforderlich